Sport

Kinder rennen 630 Kilometer für den guten Zweck
Aktion „Wir laufen für Schuhe“ der Grundschule Jürgenohl bringt 3500 Euro ein – Geld für Ukranie-Hilfe

Goslar. Der Krieg in der Ukraine ist nicht nur ein Thema im Deutschen Bundestag, in den abendlichen Talkshows und am Küchentisch in den Familien, sondern seit Ende Fe­bruar auch in der Grundschule Jür­genohl. Dabei haben die Lehrerin­nen und Lehrer mit ihren Schülerin­nen und Schülern nicht nur Sorgen und Ängste diskutiert, sondern sind auch der Frage nachgegangen, wie die Grundschule Jürgenohl ganz konkret den Geflüchteten helfen können.

So sammelten die Kinder und ih­re Eltern zunächst spontan Hygie­neartikel, Kinderspielzeug und Stofftiere. Aber auch einen finanzi­ellen Beitrag wollte die Schule leis­ten. Ein Kontakt zu Bettina Junk, Vorsitzende des Kinderschutzbun­des Goslar, brachte die Idee zur Ak­tion „Wir laufen für Schuhe“, um die ukrainischen Kinder vor Ort mit Schuhen ausstatten zu können.

Der Spendenlauf wurde nun durchgeführt. 215 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 waren beteiligt und legten dabei mehr als 630 Kilometer zurück. Die jeweili­gen Laufzeiten waren auf 20 Minu­ten (Klassen 1 und 2) und 30 Minu­ten (Klassen 3 und 4) begrenzt. Es gab auch Spenden von Kindern, die nicht gelaufen sind. An den Kinder- Schutzbund Goslar konnte ein Scheck von 3333 Euro übergeben werden. Inzwischen liegt die ge­spendete Endsumme sogar bei über 3500 Euro.

Die Grundschule Jürgenohl überreicht die Spende in Höhe von 3500 Euro an den Kinderschutzbund

Die Organisatorinnen der Grund­schule und des Kinderschutzbundes Goslar danken den Laufpaten, die die Kinder finanzkräftig unterstütz­ten, und natürlich den Kindern, die trotz Temperaturen von fünf Grad an den Lauftagen, für den guten Zweck wirklich alles gäben.

Einige Kinder aus dem Spenden­lauf, Rektorin Christine Bulban, die Sportlehrerinnen Laura Schlachterund Ellen Farnan sowie Marion Lie­bermann, Vorsitzende des Eltern­verein und Schulelternratsvorsitzen­de, überreichten an Bettina Junk den Scheck. Der Kinderschutzbund hat 250 Willkommenskisten für die Flüchtlingskinder für das Stadtge­biet von Goslar gepackt. Die Kinder der Grundschulen aus dem Stadtge­biet sowie Langelsheim und Astfeld haben die Kisten bemalt.

GZ v. 06.05.22/Text/Foto: Hohaus

 

Pressemitteilung des Kinderschutzbundes Goslar
Spendenlauf der Grundschule Jürgenohl: „Wir laufen für Schuhe“

Der Krieg in der Ukraine ist nicht nur ein Thema im Deutschen Bundestag, in den abendlichen Talkshows und am Küchentisch in den Familien, sondern seit Ende Februar auch in der Grundschule Jürgenohl. Dabei haben die Lehrerinnen und Lehrer mit ihren Schülerinnen und Schülern nicht nur Sorgen und Ängste diskutiert, sondern sind auch der Frage nachgegangen, wie die Grundschule Jürgenohl ganz konkret den Geflüchteten helfen könnte.

So sammelten die Kinder und ihre Eltern zunächst spontan Hygieneartikel, Kinderspielzeug und Stofftiere. Aber auch einen finanziellen Beitrag wollte die Schule leisten. Ein Kontakt zum Kinderschutzbund brachte die Idee zur Aktion „Wir laufen für Schuhe“, um die ukrainischen Kinder vor Ort auch damit ausstatten zu können.

Der Spendenlauf wurde am 30. und 31.März, also kurz vor den Osterferien, durchgeführt. Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-4 waren beteiligt und legten dabei mehr als 630 km zurück. Die jeweiligen Laufzeiten waren auf 20 Miunten (Klassen 1 und 2) bzw. 30 Minuten (Klassen 3 und 4) begrenzt.

Das Spendenaufkommen am Ende überraschte alle: An den Kinderschutzbund Goslar konnte ein Scheck von 3.333 Euro übergeben werden. Inzwischen liegt die gespendete Endsumme sogar bei über 3.500 EUR.

Die Organisatorinnen der Grundschule und des Kinderschutzbundes Goslar danken den überaus großzügigen Laufpaten, die die Kinder finanzkräftig unterstützten und besonders natürlich den Kindern, die trotz Temperaturen von teils nur ca. 5 Grad an den Lauftagen für den guten Zweck wirklich alles gaben!

Gez. Bettina Junk



Erste Erfahrungen mit krummen Schlägern

Nachdem im vergangenen Jahr einige Lehrkräfte der Grundschule Jürgenohl in einer Kooperation des Goslarer Hockey-Clubs GHC08 mit dem Deutschen Hockey Bund zu Hockey-Scouts ausgebildet wurden, bekamen wir am 10. März 2020 Besuch in der Schule. Marco Friedrich, Trainer einer Mädchen-Mannschaft beim GHC 09, brachte zwei Klassen den Hockey-Sport näher.

Zuerst erfuhren die Kinder der 3d und der 4a in getrennten Sportstunden etwas über den merkwürdig gekrümmten Schläger und einige wenige Regeln des Hallen-Hockeys, bevor es an die Praxis ging.

Die korrekte Schläger-Haltung wurde geübt, sodass wir dann in die Partner-Arbeit gehen konnten. Zu zweit, später auch in Kleingruppen, wurden Ballabgabe und -Annahme vorgestellt und trainiert.

Am Schluss der (wie immer😉) viel zu kurzen Stunden durften die Kinder dann noch einmal aufs Tor schießen, um jeden Treffer zu bejubeln! Die Kinder waren begeistert und hätten gern noch länger mit Herrn Friedrich geübt.

Wir danken dem GHC 09 und besonders Marco für die tolle Kooperation! Diejenigen Kinder, die Interesse am Hockey-Sport haben und bisher nicht an der Schulhockey-AG dienstags von 13.00 -13.45 Uhr teilnehmen, können sich gern noch bei ihrer Sportlehrerin oder ihrem Sportlehrer dazu anmelden. Auch der Kontakt mit dem GHC für ein Schnupper-Training wird gern von uns hergestellt.

Ellen Farnan



TISCHTENNIS-RUNDLAUF-CUP 2020

Am 20. und 27. Februar 2020 spielten unsere dritten und vierten Klassen die Jahrgangsmeister unserer Schule im Tischtennis-Rundlauf-Cup 2020 aus. Wie immer wurden beide Turniertage von Tanja Arth-Bokemüller hervorragend vorbereitet, sodass alle Mannschaften zuerst in den Vorrunden klassenintern spielten, um dann klassenübergreifend die Jahrgangsbesten zu ermitteln.

So fantasievoll die Namen einiger Teams anmuteten, so eindrucksvoll zeigten sich auch schon die dritten Klassen am 20.02. in ihrem Können. Wir sahen Spiele, in denen es bis zu 19 (!) Ballwechsel gab. Niemand „schenkte“ dem gegnerischen Team auch nur einen Punkt. Nichtsdestotrotz liefen die Spiele, wie es sich gehört, allesamt fair ab. Bei den dritten Klassen siegte das Team „Die Lucky Gamers“ vor den „Pros“ (beide 3c) und vertritt unsere Schule in der Endrunde in Oker am 18.03.2020 in der Aufstellung Zoe, Arfan, Nele, Barad und Alina, wo sie von ihrer gesamten Klasse unterstützt werden.

Eine Woche später, am 27.02., traten mit unseren Viertklässlern die „alten Hasen“ wieder an. Auch hier gab es beeindruckende Matches und die Fortschritte im Vergleich zum Vorjahr waren bei einigen Teams deutlich sichtbar. Im Finale standen sich die Tischtennismeister der 4c und die Tischtenniskicker der 4b gegenüber. Nach spannenden Ballwechseln mussten sich die Tischtennismeister den Tischtenniskickern jedoch in 3:0 Sätzen geschlagen geben, da diese mit Kaderspieler Yannick einen überragenden Spieler in ihrer Mannschaft hatten.

So werden uns die Tischtenniskicker der 4b, wie übrigens auch schon im Vorjahr als Drittklässler, in der Aufstellung Yannick, Jonas, Joel, Janosch und Luca in den Endrundenspielen am 18.03. mit Unterstützung durch ihre Klasse vertreten. Eine Veranstaltung, zu der auch Eltern und andere Interessierte in der Helmut-Sander-Halle in Oker herzlich willkommen sind!

Wir danken allen Eltern, die sich als Helfer am Turnier hier in der Grundschule Jürgenohl beteiligt haben. Ohne Sie wäre die Durchführung nicht möglich!

Ellen Farnan


Grundschule Jürgenohl holt den Pokal beim 30. Goslarer Altstadtlauf

Am 18. Mai 2019 trafen sich über 80 Schüler und Schülerinnen der Grundschule Jürgenohl ab 10.30 Uhr im Läuferdress auf dem Marktplatz in Goslar, um am diesjährigen Altstadtlauf teilzunehmen.

Sportlehrerin Ellen Farnan hatte die gesamte Schülerschaft (1.-4. Klasse) zu diesem zusätzlichen sportlichen Angebot animiert und die Anmeldung beim MTV Goslar organisiert.

Je nach Können und Fitness wählten die Kinder zwischen den Distanzen 2 km, 3 km und 5 km. Mit viel Jubel der Zuschauer und Unterstützung jeglicher Art kam jeder Läufer und jede Läuferin ins Ziel.

Da bei den vier Läufen kein Jürgenohler Kind zuerst die Ziellinie übertrat, war die Überraschung groß als der Pokal an die Grundschule Jürgenohl ging: Gewertet wurden die jeweils fünf schnellsten Läufer jeder Schule.

Ein sehr erfolgreicher Tag für uns!

 


8. Mai